Die Erste Ihrer Art: Vorhang Auf Für Die WHY200, Die Erste Full-wide-body-yacht, Die Raum Und Geschwindigkeit Verein

Bahnbrechenden Linien, einer revolutionären Eignerkabine im Bug, bis zu 50 % mehr Wohnfläche im Vergleich zu Yachten derselben Länge, aber ohne Kompromisse in Sachen Geschwindigkeit.

Monaco – Man nehme die Wohnfläche, den Komfort, den Luxus und die Privatsphäre einer 33-Meter-Superyacht und packe alles in gerade einmal 27 Meter: Das Ergebnis ist die neue, einzigartige WHY200, die neueste vom Wally Design-Team unter der Leitung von Luca Bassani gemeinsam mit der Konstruktionsabteilung der Ferretti Group entwickelte Motoryacht, die in Zusammenarbeit mit dem Schiffbau-Unternehmen Laurent Giles NA und dem Studio A. Vallicelli & C für das Innendesign erschaffen wurde.

Dank seiner innovativen Modelle, die ihrer Zeit immer voraus waren, ist Wally seit 25 Jahren die führende Marke in Sachen Yachtdesign und visiert heute mit der WHY200 mit einer Bruttotonnage von 200 Tonnen und einer Konstruktionslänge, die in die Klasse unter 24 Meter fällt, das Segment der kompakten Superyachten an. Ein einzigartiges Boot, das den Komfort und das Platzangebot einer größeren Verdränger-Yacht bietet, aber gleichzeitig mit der Geschwindigkeit und Leistung eines Halbverdrängers aufwartet.

„Mit der WHY200 haben wir eine Yacht für Familie und Freunde geschaffen, die keine Kompromisse eingeht und sämtliche Klischees, die Yachten anhaften, Lügen straft“, erklärt Stefano de Vivo, Geschäftsführer von Wally. „Durch die Freibordlänge von unter 24 Meter und das innovative „Full-wide-body“-Design ist es uns gelungen, die Betriebs- und Liegeplatzkosten zu reduzieren und gleichzeitig Komfort, Volumen und Raum einer größer dimensionierten Yacht zu bieten.“

AN BORD DER ERSTEN FULL-WIDE-BODY

Durch die Integration des normalerweise für Spaziergänge am Außendeck vorgesehenen, kostbaren Raums in einen einzigen Salon über die volle Breite kommt die Open-Space-Wohnfläche auf beeindruckende 61 Quadratmeter. Der im Klassenvergleich mehr als 50 % größere Salon ist über eine mittig angeordnete Treppe aus Carbon zugänglich, die die drei Decks verbindet. Eine Konfiguration mit offener Küche ist optional erhältlich.

Die WHY200 bietet über 200 m² überdachte Wohnfläche. Im Unterdeck finden drei oder vier Doppelpassagierkabinen Platz, während der Mannschaftsbereich mit 32 m² der größte seiner Klasse ist und Küche, Sanitäranlagen und drei Kabinen für maximal fünf Personen beherbergt.

DIE EIGNERKABINE, DIE ALLE ERWARTUNGEN SPRENGT

„Ein einmaliges und intensives Eignererlebnis hat für Wally oberste Priorität: Ein komplett verglastes Hauptdeck, das vollkommen neue Emotionen hervorruft, schwebt uns schon seit längerem vor. Jetzt ist die Technik endlich so weit, diese Idee umzusetzen und den Innenraum noch voluminöser zu gestalten. Wir haben etwas vollkommen Neues geschaffen: eine gewaltige, 37 m² große Eignerkabine im Bug, die jedes bis dato geschaffene stilistische Meisterwerk übertrifft. Dank großer Fenster genießt der Eigner von seinem Bett aus einen durchgehenden 200-Grad-Blick, der ihm das Gefühl gibt, direkt ins Meer einzutauchen“, erklärt Luca Bassani, Gründer und Chefdesigner von Wally.

IM FREIEN, ABER GESCHÜTZT WIE DRINNEN

Um den aktuellen Anforderungen der Eigner gerecht zu werden, die ein Leben im Freien, ohne den Witterungseinflüssen ausgesetzt zu sein, im stärker bevorzugen, hat Wally ein System zum Schutz des 144 m² großen Außenbereichs ersonnen: ein Top ohne Stützen, das sich zum Schutz des Hauptdecks bis zum Heck erstreckt, sowie seitliche Glasscheiben, die den Ess- und Relax-Bereich abschirmen und einen atemberaubenden Blick nach drei Seiten ermöglichen. So entsteht ein einzigartiges Ambiente, das über die raumhohen Schiebetüren hinaus nahtlos in den Hauptsalon übergeht.

Das verlängerte Top erstreckt sich bis in einen erheblich vergrößerten Heckbereich auf dem Oberdeck, der den Passagieren mehr Platz beim Relaxen auf den Liegestühlen oder beim überdachten Essen bietet. Eine große Schiebetür führt in den verglasten Innenbereich, der das Steuerhaus und die Sky Lounge beherbergt und wie bei den legendären Wallypower-Yachten mit einem Oberbau aus Carbon mit klarer, kantiger Optik ausgestattet ist. Der Zugang zum Bug erfolgt vom Steuerhaus aus über zwei Seitentüren.

DIE EXKLUSIVE FASZINATION EINES RIESIGEN BEACH CLUBS

Wasseraktivitäten gehören untrennbar zum Vergnügen einer Kreuzfahrt dazu:  Die umklappbaren Wände vergrößern den Beach-Club-Bereich in Superyacht-Manier auf 32 m² und bieten einen dreiseitigen Zugang zum Meer in nie da gewesener Form. Darüber hinaus bieten zwei Garagen Platz für vier Meter lange Tender und zahlreiche Water Toys.

GESCHWINDIGKEIT TRIFFT AUF VOLUMEN

Die neue WHY200 ist die erste Hybrid-Yacht von Wally: Sie lässt sich sowohl als Verdränger als auch Halbverdränger abstimmen und reiht sich damit perfekt unter den voluminösen, jedoch langsameren Yachten und den schnellen, aber unweigerlich kompakten Gleitern ein. Dank ihrer Schiffstechnik der letzten Generation und ihrem Antriebssystem fährt die WHY200 im Modus „Hyper Displacement“ mit beeindruckenden 20 Knoten, wenn die Zeit knapp ist und es unglaublich viel zu entdecken gibt oder Kurzstrecken zurückgelegt werden. Ist Geschwindigkeit nebensächlich und Effizienz angesagt, z. B. auf Langstrecken oder großen Kreuzfahrten, kann auf eine geschwindigkeits- und verbrauchsreduzierte Abstimmung gewechselt werden.

KOMFORT UND STABILITÄT IN JEDER SITUATION

Auch in Sachen Schiffbau und Schiffstechnik erfüllt die WHY200 alle von Wally festgelegten hohen Standards. Statistisch gesehen wird mehr Zeit an Bord bei ankernder als bei fahrender Yacht verbracht. Darum ist es für den Komfort der Passagiere wesentlich, das Rollen am Ankerplatz zu unterbinden. Dank der Stabilität des Rumpfes sowie den Finnen- und Gyro-Stabilisatoren gestaltet sich das Leben an Bord der WHY200 unglaublich komfortabel.

Im Zuge zahlreicher im Versuchsbecken der Solenty University in Southampton, Großbritannien, durchgeführter Tests wurde der Rumpf dahingehend optimiert, ein Höchstmaß an Komfort in unterschiedlichen Geschwindigkeitsbereichen zu gewährleisten. Auch der Pod-Antrieb von Volvo ist maßgeblicher Teil des Konzepts. Durch die kompakten Maschinenraumabmessungen wird mehr Wohnfläche im Unterdeck bereitgestellt und gleichzeitig Manövrierfähigkeit und Agilität am Steuer gewährleistet.

„Wir arbeiten kontinuierlich daran, die Grenzen des Möglichen in der Yacht-Schifffahrt zu überwinden, mit dem Ziel, den Weg für die nächsten 20 Jahre vorzugeben. Die Geburt der WHY200 war ein enorm spannender Prozess. Eine Umfrage unter Eignern von Yachten dieser Größe und dieses Typs hat ergeben, dass Raum und Zeit eine entscheidende Rolle bei der Wahl eines Schiffes spielen. Darum haben wir uns dazu entschlossen, eben diese Faktoren bei der WHY200 voll auszureizen“, ergänzt De Vivo.

Die WHY200 wird im Rahmen der Ferretti Group Private Preview in Monaco Anfang September 2021 vorgestellt werden.

Winning_the_space_race_WHY200
   
 
 
 
 
EXKLUSIVE
VERMITTLUNG
WALLY